Strategie


Basierend auf der bestehenden Strategie fokussiere ich mich auf die Operationalisierung der Strategie: „Vom großen Bild zur konkreten Aufgabe“.

Strategien klar zu kommunizieren, sprechfähig zu sein – von der Geschäftsführung bis zur operativen Führungsebene – ist das Ziel.

Strategien, die umgesetzt werden, selbstverständlich? 

„Vom großen Bild zur konkreten Aufgabe“.

Strategien klar zu kommunizieren, sprechfähig zu sein – von der Geschäftsführung bis zur operativen Führungsebene – ist das Ziel. Als würde man die Strategie am Gartenzaun seinem Nachbarn erläutern können. Hierbei unterstütze ich Ihre Führungskräfte in ihrer Sprechfähigkeit und in der Strategieumsetzung.

Darüber hinaus ist Führungsaufgabe, Kompetenzen bereitzustellen und Potentiale zu managen. Dabei helfe ich, das strategische HR – Talent und Performance Management und dessen Instrumente weiterzuentwickeln und zielführend zu nutzen.

Werkzeuge

  • Workshops
    Strategiefindung / Jahresauftakt / Arbeitspakete
  • Coaching
    Ziele umsetzen für Führungskräfte
  • Employer Branding
    Arbeitgebermarke / Personalmarketing
  • HR Strategie
    HR Support als Beitrag zur Umsetzung der Unternehmensstrategie

Das passende Werkzeug für Ihr Anliegen? Lassen Sie uns darüber sprechen.

Kontakt

Mehr Wissen für Ihre Meisterschaft?

Trainings ansehen

Praxisbeispiel

Der Kunde

Ein Werk eines führenden Automobilherstellers.

Die Aufgabe

Für das Werk, das zu einem Zweiproduktstandort ausgeweitet werden sollte, sollten aus der Werksstrategie abgeleiteten Human Ressources Herausforderungen in eine HR-Strategie überführt werden. Ein Plan zur Umsetzung von Maßnahmen sollte erarbeitet werden.

Das Werk zeichnete sich durch seine besondere Historie aus. Mehrere Abbauphasen prägten die Stammbelegschaft in ihrem Vertrauen auf Positives in Zeiten der Veränderung ungünstig. Die Mitarbeiter waren es gewohnt, in umfangreichen Takten und somit in sehr vielseitigen Aufgabenpaketen, zu arbeiten. Das neue Produkt brachte die Notwendigkeit mit sich, die Umfänge stärker arbeitsteilig zu organisieren, woraus unter anderem eine komplette Neubewertung der Vergütungsstruktur und eine komplexe Anlaufqualifizierung mit Entsendungen in andere Werke folgten. Hinzu kamen zahlreiche organisatorische Veränderungen im Rahmen stark veränderter Prozesse. Der Personalbereich arbeitete daher eng verzahnt mit allen Bereichen, insbesondere mit der Produktion, dem Organisationsbereich und der Arbeitnehmervertretung zusammen. Neben der Aufgabe, alle funktionalen Voraussetzungen mit Blick auf die Mitarbeiter aus Personalsicht sicherzustellen, ging es vor allem um die Akzeptanz der Strategie in der Belegschaft.

Die Rolle

Aufgabe war es, über die aus der Werksstrategie abgeleiteten HR-Herausforderungen, eine Personalstrategie mit Maßnahmenplan für den Personalbereich zu erarbeiten. D.h., den Umsetzungsplan mit den Prozessverantwortlichen zu erarbeiten, einen Kommunikationsplan als Basis für ein zielführendes Change-Management zu entwickeln und den Stand der Abarbeitung nachzuhalten.

Das Ergebnis

Die HR-Strategie wurde mit ihren Maßnahmen planmäßig verfolgt und umgesetzt. Die Belegschaft war in neuen Strukturen und Prozessen vollumfänglich in der Lage, mit den geforderten Fähigkeiten und Fertigkeiten engagiert zu arbeiten. So konnte der Personalbereich einen entscheidenden Beitrag zum termingerechten Rollout des neuen Produktes leisten.

Der Erfolgsfaktor aus Sicht des Beraters

“Ein Erfolgsfaktor war, als HR-Berater Wege zum Ausgleich unterschiedlicher Interessen der beteiligten Mitarbeitervertretung, Geschäftsführung und prozessverantwortlichen Führungskräften zu fördern und das begleitende Change Management im Fokus zu halten.”

Weitere Kompetenzen